Drei fröhliche Kinder; Small Caps - Wenn kleine Aktien groß rauskommen

Small Caps: Wenn kleine Aktien groß rauskommen

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten


Artikel teilen

5. März 2021 // Geldanlage

Wenn es um Aktien, Börsen, Kursentwicklungen geht, schauen viele besonders stark auf die großen erfolgreichen Namen: Apple, Tesla, Amazon, Microsoft oder den Google-Konzern Alphabet. Diese Wertpapiere gelten als Top-Aktien, sind emotional aufgeladen, wecken hohes Interesse.

Das hat vielleicht auch mit den Personen zu tun, die wesentlich für diese Unternehmen stehen: Amazon-Chef Jeff Bezos (Vermögen aktuell ca. 177 Milliarden Dollar) und Tesla-Gründer Elon Musk (Vermögen derzeit etwa 157 Milliarden Dollar) wechseln sich je nach Aktienkurs ihrer Unternehmen als reichster Mann der Welt ab. Sie stehen im Rampenlicht, die Aufmerksamkeit der weltweiten Finanzwelt ist ihnen und ihren Firmen gewiss.

Dabei können auch die Kleinen ganz groß sein. Hätten Sie gedacht, dass ein kleines deutsches Unternehmen 2020 eine bessere Kursentwicklung hingelegt hat als die Firma von Elon Musk: Tesla brachte es zwar auf einen Kursanstieg von 613 Prozent (Aktienkurs währungsbereinigt in Euro). Der deutsche Onlinehändler Westwing Group brachte es im gleichen Zeitraum auf 831 Prozent. Wer € 2.000 in die Aktie investierte, konnte im vergangenen Jahr also rund € 4.300 mehr Kursgewinn erzielen als mit Tesla.

Lesen Sie auch: Die Aktien-Tops & Flops des Jahres 2020 in unserer Auswertung für Focus

Was ist ein Small Cap?

Wer soll bitte Westwing sein, werden jetzt einige Leser fragen. Dabei ist das ein ganz typisches Beispiel: Der auf Möbel und Deko spezialisierte Onlinehändler ist im SDAX gelistet, dem deutschen Index für Small Caps (deutsch: kleinere Aktienwerte oder auch Nebenwerte). Die Firmen im Small Caps Index müssen allerdings nicht unbedingt klein sein – bekannte deutsche Nebenwerte sind etwa RTL, der Autovermieter Sixt, Borussia Dortmund, Hornbach, oder die Optiker-Kette Fielmann. Von allen diesen Unternehmen lassen sich also ganz normal Aktien kaufen bzw. verkaufen.

Aber mit deutschen Aktien ist es wie auf dem internationalen Börsenparkett: Die kleinen beachtet kaum jemand, großer Fokus liegt dagegen auf dem Dax 30, dem Index für die wichtigsten börsennotierten Firmen. Da geht es dann eher darum, welche Aktien eine Chance haben, künftig in den Dax aufzusteigen – der bisherige Dax 30 soll auch noch in diesem Jahr um weitere zehn Dax Einzelwerte erweitert werden.

Also: Was sind Nebenwerte? Bei Aktien wird je nach Marktkapitalisierung zwischen großen Unternehmen (Large Caps), mittleren Aktienwerten (Mid Caps) und eben den Nebenwerten unterschieden (Small Caps). Listen mit Wertentwicklungen im Vergleich zeigen, dass gerade die Nebenwerte in den letzten Jahren eine überdurchschnittlich hohe Rendite erzielten.

Garfik mit Small Caps USA, Small Caps Europa, Small Caps Japan

(Quelle: CWRoehl.com)

Betrachtet wurden dabei solche kleineren Aktienwerte aus einzelnen Regionen wie Small Caps USA, Kanada und Mexiko im Vergleich zum übrigen Aktienmarkt. Auch die Small Caps Europa und die Small Caps Japan entwickelten sich besser als die jeweiligen regionalen Gesamtmärkte.

Die Stärke der Kleinen

Worin aber liegt die Stärke dieser Nebenwerte? Oft ist es so, dass sie bereits erfolgreich mit einem tragfähigen Geschäftsmodell arbeiten, aber im Gegensatz zu großen Firmen nicht so im Fokus stehen. Manchmal reichen schon kleinere Veränderungen, um solche Firmen attraktiver zu machen bzw. aufzuzeigen, wie wichtig das jeweilige Geschäftsmodell sein kann. Westwing ist da sicher ein gutes Beispiel: Vor der Covid-19-Pandemie gab es zwar auch schon Online-Möbelkauf, aber die Bedeutung hat sicher durch die Coronakrise enorm zugenommen. Schon stellt sich die Frage: Wie sieht das in der Zukunft aus, wird dieses Geschäftsmodell auch nach dem Ende des Lockdowns deutlich höhere Erlöse bringen?

Unter Small Cap-Unternehmen gibt es immer zahlreiche solcher Erfolgsgeschichten. Problem für den Anleger: Wie identifiziere ich unter weltweit Tausenden Nebenwerten genau diese Erfolgsaktie, die in Zukunft richtig durchstartet. Schließlich kann man auch sehr viel Geld verlieren, wenn sich ein vermeintlicher Geheimtipp nach dem Prinzip „Sie müssen jetzt diese Aktie kaufen“ oder „Diese Gewinner-Aktien starten richtig durch“ als falsch entpuppt. Und ehrlich gesagt ist es doch so: Welche Small Caps 2021 richtig durchstarten oder groß rauskommen, kann man nur sehr schlecht voraussagen.

Geschicktes Investment mit ETF

Eine andere Möglichkeit ist ein Investment in Indexfonds, sogenannten ETFs. So haben Anleger die Chance von der Wertentwicklung ganzer Börsensegmente – also Länder/Regionen, Branchen oder eben auch von zahlreichen Nebenwerten zu profitieren.

Konkret also: Was ist ein Small Cap ETF? Mit so einem Indexfonds wird eine ganze Reihe von Nebenwerten abgebildet, das kann regional oder sogar weltweit sein. Als digitaler Vermögensverwalter hat growney in allen klassischen Anlagestrategien einen Small Caps ETF, der rund 4.300 Aktien aus den Industrieländern umfasst. (Für die Auswahl von nachhaltigen ETFs gelten allerdings andere Kriterien, die wir hier ausführlich darstellen: https://growney.de/blog/nachhaltige-geldanlage-investieren-in-nachhaltige-etf)

Gerade wenn Sie aus Gründen der Risikominimierung auf ein weltweit diversifiziertes Portfolio setzen, sind diese Nebenwerte ein wichtiger Baustein. Sie profitieren damit nicht nur von der Entwicklung der großen weltweiten Konzerne, sondern auch von Nebenwerten, die sich überdurchschnittlich entwickeln. Das ist übrigens auch ein geeigneter Schutz davor, sich wegen schillernder Unternehmer-Persönlichkeiten wie Jeff Bezos oder Elon Musk zu vermeintlich sicheren Einzelaktien bewegen zu lassen.

Investieren und Zurücklehnen

Der Vorteil: Sie selbst müssen sich nicht die Frage stellen, „Welche Aktien sind zur Zeit interessant“ oder „welche Aktien sollte man jetzt kaufen“. growney übernimmt für Sie die ETF Auswahl und überprüft regelmäßig, ob das Portfolio noch gut zu Ihnen und Ihren Finanzzielen passt. Damit Sie sich ganz entspannt zurücklehnen können! Ganz nach dem Prinzip: Einfach. Erfolgreich. Anlegen.



Die richtige Anlagestrategie für Sie? Lassen Sie sich beraten.


Anlagevorschlag erstellen

Risikohinweis: Die Kapitalmarktanlage ist mit Risiken verbunden.
Der Wert Ihrer Kapitalmarktanlage kann fallen oder steigen.

Weitere Blogartikel


Börse: Hype um Gamestop-Aktie – was ist denn da los?
29. Januar 2021 // Aktuelles

Börse: Hype um Gamestop-Aktie – was ist denn da los?

Die Börsenmärkte erleben plötzlich ein ganz neues Phänomen: Eine Aktie, die bewusst von Kleinanlegern hochgetrieben wird. Folge: Die …

Börse: Gamestop-Aktienkurs spielt verrückt; Gamecontroller und Videospiel
Reich werden – kann das jeder? Investieren und Vermögen aufbauen
6. November 2020 // Geldanlage

Reich werden – kann das jeder? Investieren und Vermögen aufbauen

Es ist ein Traum von Vielen: Reich sein, sorgenfrei leben, sich was leisten können. Doch Vermögen aufbauen - wie geht das?

Reich werden - kann das jeder durch Investieren? Glückliches Paar
Streit um den MSCI-World: Schummel-Index oder gutes Investment?
2. Oktober 2020 // Geldanlage

Streit um den MSCI-World: Schummel-Index oder gutes Investment?

Es ist der weltbekannteste Aktienindex: der MSCI World. Seine Idee: die globale Entwicklung der Kurse an den Börsen …

MSCI-World: Schummel-Index oder gutes Investment? Foto zeigt eine Weltkarte

E-Book: Vermögensmanagement für Privatanleger

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Sie erfahren alles zur cleveren Geldanlage mit growney und erhalten unser E-Book "Vermögensmanagement für Privatanleger" gratis.

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit über einen Link in den zugesandten Mails möglich.

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten.

Hilfe Chat