Mann jubelt in der Natur; Geldanlage: Robo-Advisor Vergleich bei Stiftung Warentest, Finanztest

Geldanlage im Vergleich: Robo-Advisor Test der Stiftung Warentest

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten


Artikel teilen

21. Juni 2021

growney ist Testsieger im Robo-Advisor-Vergleich von Stiftung Warentest (Finanztest 07/2021). Erstmals sind wir im Robo-Advisor-Test dabei gewesen und erstmals hat die Stiftung Warentest die Note „Sehr gut“ an einen digitalen Vermögensverwalter vergeben: an growney, für die automatisierte Geldanlage von € 100.000. Auch bei einem geringeren Anlagebetrag gehört growney zu den Testsiegern.

Insgesamt sind 25 digitale Vermögensverwaltungen getestet worden. Angefragt hatte Stiftung Warentest 37 Robo-Advisor, aber einige wollten nicht mitmachen, andere erfüllten bestimmte Voraussetzungen nicht. Insbesondere die Informationen über die Geldanlage, über Risiken und Zusammensetzung des Portfolios sowie die Vertragsbedingungen und das Thema Datenschutz haben die Experten der Stiftung Warentest untersucht. Abgefragt wurde durch die Experten auch die Performance.

Insgesamt zeigen sich sehr große Unterschiede: Die Bewertung der Robo-Advisor reichte von „Sehr gut“ (für growney) bis „Mangelhaft“ (acht Robo-Advisor im Test).

Erstmals ist growney im Test dabei, erstmals wurde die Note „Sehr gut“ vergeben

Schon vor drei Jahren hatte Stiftung Warentest (Finanztest 08/2018) Robo-Advisor verglichen und benotet, growney war damals nicht dabei. Denn im Test wurden „nur die Robo-Advisors berücksichtigt, die eine digitale Finanzportfolioverwaltung anbieten und von der Finanzaufsicht (Bafin) überwacht werden“. Bei growney war das 2018 noch nicht der Fall.

Da wir aber seit 2020 als Vermögensverwalter durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht lizenziert sind, waren wir diesmal im Robo-Advisor Test dabei. Und prompt wurde erstmals die Note „Sehr gut“ vergeben.

„Testsieger 100.000 Euro. Bei den größeren Depots erhielt growney ein Sehr gut“,

heißt es dazu im Geldanlage-Vergleich der Stiftung Warentest. 2018 war nur „Gut“ als beste Note vergeben worden. Auch bei dem Depot mit einer Anlagesumme von € 40.000 gehört growney zu den besten digitalen Vermögensverwaltern. Das freut uns natürlich sehr.

Ergebnis für € 100.000 (kostenfrei)

Kompletter Robo Advisor Test (kostenpflichtig)

Geldanlage 2021: Stiftung Warentest hat diese Kriterien untersucht

Welche Kriterien wurden bei dieser Finanztest-Geldanlage im Detail untersucht? Es lohnt sich das genauer anzuschauen:

Der Musteranleger und seine Finanzziele

Für den Robo-Advisor Vergleich wurde ein Musterkunde mit € 40.000 bzw. € 100.000 Anlagesumme ins Rennen geschickt. Für seine langfristigen Ziele (10 Jahre) hat die Stiftung Warentest Finanzberatung der Robo-Advisor gestartet und sich ein Portfolio für die Geldanlage vorschlagen lassen. Das Geld sollte dabei ausgewogen angelegt werden, die Stiftung Warentest betont dabei: „Wichtig war aber, nicht einseitig in Märkte und Strategien zu investieren“.

Wird alles Wichtige zu den Finanzen erklärt?

Damit ein [Robo-Advisor sinnvoll](Robo-Advisor sinnvoll “Robo-Advisor sinnvoll”) und passend für den Anleger ist, fordert die Stiftung Warentest ausführliche Informationen, was mit bei der Geldanlage durch den Robo-Advisor konkret passiert:

„Bevor ein Anleger oder eine Anlegerin die vollständige Identität preisgibt, soll klar sein, was der Robo vorhat, wie das Geld angelegt wird, möglichst mit konkreten Produkten. Der Robo soll mitteilen, wie viel die Anlage voraussichtlich bringt und wie hoch die Risiken sind. Auch die Kosten sollen aufgeschlüsselt werden.“

Bedeutet: Volle Transparenz für den Anleger und seine Finanzen. Stiftung Warentest bewertete das bei vier digitalen Vermögensverwaltern nur mit der Note „Ausreichend“.

Note für growney: Volle Punktzahl und damit die Note „Sehr gut“ (0,5). Kein anderer Robo-Advisor im Test erzielte hierbei so ein gutes Ergebnis.

Geringe Kosten = mehr Rendite

Zweiter zentraler Aspekt: Die Kosten für einen Robo-Advisor. Stiftung Warentest stellt klar: „Ein Robo bedeutet Kostenersparnis für Anbieter. Das sollte auch bei den Anlegern ankommen.“ Die Experten machten auch klar, warum das so ein wichtiger Aspekt ist: „Je mehr die Anbieter abzwacken, desto stärker schränkt das die Renditechancen ein.“

Problematisch sind in diesem Zusammenhang auch aktive Investmentfonds. Bei ihnen entscheidet ein Fondsmanager, wie und wie oft das Depot umgeschichtet wird. Ob dieser dann wirklich besser abschneidet als der Markt, ist überhaupt nicht sicher. Zahlreiche Untersuchungen zeigen: Oft sind Indexfonds (ETF), die einen Index abbilden, viel besser und erreichen eine stärkere Performance. Deswegen empfiehlt die Stiftung Warentest (Finanztest) ETFs:

„Sie zeichnen in der Regel einen Index nach und benötigen kein eigenes Fondsmanagement. Daher kosten sie nicht viel.“

Ergebnis: Mit „Gut“ (1,9) bei € 100.000 Geldanlage bekommt growney eine so gute Note für die Kosten wie kein anderer Anbieter im Test. Diese Kostenstruktur gilt bei growney bereits ab € 50.000. Auch für das Beispiel € 40.000 Anlagesumme gehört growney zu den besten Anbietern.

Mehr über große Depots und unsere Private-Banking-Konditionen

Ermittlung der individuellen Anleger-Situation

Das Prinzip eines guten Robo-Advisors ist ja ganz einfach: Der Anleger beantwortet kurze Onlinefragen zur persönlichen Situation. So soll die optimale Strategie für den Kunden ermittelt werden. Stiftung Warentest empfiehlt in Finanztest dabei:

„Beantworten Sie die Eingangsfragen des Robo-Advisors sorgfältig und ehrlich, sonst passt der Anlagevorschlag nicht.”

Zu beachten ist hier andererseits: Welche Detailinformationen gibt ein Anleger damit von sich preis? Komplettes Vermögen, aktuelles Bruttogehalt, Immobilienbesitz, Rentenansprüche und, und, und …

Wir bei growney haben uns bewusst entschieden, einen ausgewogenen Mittelweg zu gehen – und nur die Fragen zu stellen, die aus unserer Sicht wirklich relevant sind.
In der Bewertung durch Stiftung Warentest ergibt das für growney die Note „Gut“, damit gehören wir zu den Top-5 im Test.

Stiftung Warentest & Finanztest: Depot soll zum Anleger passen

Damit Risiko und Chancen im optimalen Verhältnis zueinanderstehen, legten die Experten auch Wert auf die Zusammenstellung des Portfolios: „Der Aktienanteil sollte breit gestreut sein, um das Risiko möglichst gering zu halten“, heißt es im Bericht von Finanztest. ETFs eignen sich deshalb besonders gut für die Geldanlage, weil sie ganze Indizes abbilden – und damit die Wertentwicklung sehr vieler Aktien.

Damit die Geldanlage aktuell auch nicht zu großen Risiken ausgesetzt ist, sollte zudem ein Teil aus sicheren Anlagen bestehen -

„etwa aus sicheren Euro-Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen. Als nicht sicher sahen wir Fremdwährungsanleihen oder hoch verzinste Anleihen an.“

Für fünf Robo-Advisor stellt Stiftung Warentest dabei „deutliche“ Mängel in der Portfolio-Zusammenstellung fest. Sie hatten teilweise gar keine sicheren Anlagen im Portfolio oder streuten das Risiko viel zu wenig.

Urteil für growney: zweitbeste Benotung im Test.

Robo-Advisor: Datenschutz teilweise mit „gravierenden Mängeln”

Unter die Lupe genommen haben die Experten auch das Thema Datenschutz und Robo-Advisor. In den Bedingungen stellten sie dabei bei über der Hälfte der Anbieter Mängel fest, die als „gravierend“ bewertet wurden. Stiftung Warentest und Finanztest betonen dazu:

„Zum ersten Mal in einem Robo-Advisors-Test haben wir die Datenschutzerklärungen unter die Lupe genommen und dabei oft Fehler in der Umsetzung gefunden. Daraus kann aber aber nicht ableiten, dass sie Daten selbst gefährdet seien.“

Finanztest-Ergebnis für growney: Beim Datenschutz gehören wir zu den Besten! Die Datenschutz-Abläufe bei uns lassen wir ohnehin regelmäßig durch den TÜV Saarland überprüfen.

Nachhaltigkeit, ESG-Kriterien und einfacher Zugang

Aufgelistet wird im Robo-Advisor Vergleich der Stiftung Warentest auch, bei welchen Vermögensverwaltern die Anleger nachhaltig investieren können. Etwas mehr als die Hälfte bieten solche nachhaltigen Portfolios, die sich bei der Zusammenstellung an den ESG-Kriterien orientieren.

Die Finanztest-Experten schreiben zu den nachhaltigen Investment-Strategien:

„Sie unterscheiden sich zwar nicht vom Konzept, aber mitunter von den Kosten – auch weil andere Fonds zum Einsatz kommen. Deshalb lassen sich die Qualitätsurteile aus unserer Tabelle nicht eins zu eins auf andere Portfolios übertragen.“

Bei growney ist der Kostenunterschied für klassische ETF-Fonds und nachhaltiges Investieren allerdings minimal, bei der Servicegebühr gibt es gar keine Unterschiede.

Große Unterschiede der digitalen Vermögensverwalter gibt es auch bei der Frage, ab wann eine Geldanlage überhaupt möglich ist. Einige verlangen sogar eine Mindestanlage von € 10.000, € 20.000 oder gar € 100.000 Euro. Einen Sparplan bieten zwar alle Robo-Advisor an, teilweise ist aber auch dieser an die Bedingung geknüpft, eine bestimmte Finanzsumme anzulegen.

Diese Unterschiede wurden im Test aber nicht bewertet. Sie sind lediglich in der Vergleichstabelle von Stiftung Warentest aufgelistet. growney versteht sich schon immer als digitaler Vermögensverwalter für alle – die Geldanlage ist schon ab € 500 einmalig möglich, Sparpläne gibt es schon ab 25 € monatlich. growney lässt sich also ganz für jedes beliebige Sparziel nutzen, egal ob Sie für Ihren Traumurlaub sparen, eine Geldanlage für Kinder suchen, Geld für die Altersvorsorge zurücklegen oder eine größere Summe investieren wollen.

Und die Robo-Advisor Performance?

Nicht alle Robo-Advisor im Stiftung-Warentest-Vergleich sind schon so lange am Markt wie growney (seit Mai 2016). Andere sind erst 2018 oder 2019 gestartet, zwei sogar erst im vergangenen Jahr.

Die Robo-Advisor Performance für das vergangene Jahr wurde von den Finanz-Experten zwar erhoben, aber nicht für alle Anbieter genannt. Im schlimmsten Fall ergab sich für 2020 sogar ein Minus von 11,2 Prozent, weil das Portfolio zu einseitig ausgerichtet war. In Finanztest heißt es dazu:

„Gehen riskante Strategien nicht auf, sind die Verluste im Vergleich deutlich höher. Deshalb schauen wir bei den meist noch jungen Robos gar nicht auf die Rendite, sondern konzentrieren uns auf die Prüfung, ob die Portfolios vernünftig zusammengesetzt sind.“

Für die Ermittlung einer Robo-Advisor Performance 2021 ist es aktuell ohnehin noch zu früh. Zur growney Performance für 2020 und die Jahre davor haben wir in unserem Blogbeitrag zum fünften Jahrestag unserer Anlagestrategien bereits ausführliche Daten veröffentlicht.

Performance von growney

Das von Stiftung Warentest untersuchte Portfolio grow70 war 2020 trotz Coronakrise deutlich im Plus. Die Performance 2020 betrug 3,37 Prozent (nach Kosten). Bei einem Portfolio mit 100 Prozent Aktienanteil (grow100) waren es 4,94 Prozent.

Hier geht's zur kompletten Wertentwicklung (seit Auflage)

Testsieger

Gesamtergebnis der Stiftung Warentest:

„quirion und growney liegen vorn“.

Für eine € 100.000-Geldanlage gilt außerdem:

„Bei den größeren Depots erhielt growney ein Sehr gut.“

Kein anderer Anbieter im Finanztest Robo-Advisor Vergleich hat diese Top-Bewertung bekommen.



Die richtige Anlagestrategie für Sie? Lassen Sie sich beraten.


Anlagevorschlag erstellen

Risikohinweis: Die Kapitalmarktanlage ist mit Risiken verbunden.
Der Wert Ihrer Kapitalmarktanlage kann fallen oder steigen.

Weitere Blogartikel


Rentenurteil zur Doppelbesteuerung: Was heißt das für meine Rente?
4. Juni 2021 // Vorsorge

Rentenurteil zur Doppelbesteuerung: Was heißt das für meine Rente?

Auf dieses Rentenurteil haben viele gewartet: Der Bundesfinanzhof in München entschied am vergangenen Montag (31. Mai …

Älteres Paar sitzt auf der Bank; Doppelbesteuerung Rente und das Rentenurteil 2021
Nachhaltige ETFs – wie funktioniert die Auswahl grüner Investments?
28. Februar 2021 // Nachhaltigkeit

Nachhaltige ETFs – wie funktioniert die Auswahl grüner Investments?

Eine Geldanlage mit Rendite – und mit Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. Das ist längst ein wichtiger Aspekt …

Nachhaltige ETFs: Auswahl nach SRI und ESG Regeln; Frau unter Herbstbäumen
Geldanlage: 10 Vorteile mit growney
19. November 2020 // Geldanlage

Geldanlage: 10 Vorteile mit growney

Als digitale Vermögensverwaltung bietet growney eine kostengünstige und diversifizierte Geldanlage, die bereits ab 500 € Einmalanlage oder mit einem Sparplan ab 25 € zum Vermögensaufbau beiträgt. Doch growney kann …

Geldanlage und Investieren: 10 Vorteile mit growney, Frau in Hängematte

E-Book: Vermögensmanagement für Privatanleger

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Sie erfahren alles zur cleveren Geldanlage mit growney und erhalten unser E-Book "Vermögensmanagement für Privatanleger" gratis.

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit über einen Link in den zugesandten Mails möglich.

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten.

Hilfe Chat