Was ist das DAX Rendite-Dreieck?

DAX Rendite-Dreieck

Das Rendite-Dreieck wird vom Deutschen Aktieninstitut (DAI) veröffentlicht. Es ist eine Veranschaulichung der durchschnittlichen Rendite für den DAX – wählbar nach Kaufzeitpunkt und Anlagedauer. Es beinhaltet einen Zeitraum von 50 Jahren. Jedes Jahr ist dabei durch ein Kästchen farblich markiert. Grün steht dabei für positive, rot für negative Renditen. Je intensiver die Farbe, desto höher bzw. niedriger die Rendite.

Wie liest man das Dreieck? Am rechten Rand findet man das Kaufjahr, am unteren Rand das Verkaufsjahr. Man kann nun herausfinden, wie viel Rendite durch einen Kauf und Verkauf erwirtschaftet wurde. Dafür kreuzt man die Zeilen von Kaufjahr und Verkaufsjahr. Dort steht in einem farblichen codierten Kästchen die erzielte Rendite. Wer z. B. im Jahr 1997 (rechter Rand) in den DAX investiert hat, hätte beim Verkauf im Jahr 2003 (unterer Rand) -1,1 % Rendite (also einen Verlust) gemacht. Beim Verkauf im Jahr 2018 – genau 15 Jahre später – hätte er dagegen einen Gewinn von 4,4 % erzielt. So kann man für jede Kombination von Kauf und Verkauf die Rendite herausfinden.

Die wichtigste Botschaft erkennt man allerdings schon auf dem ersten Blick: Der größte Teil der Kästchen ist grün: Hier wurden also positive Renditen erzielt. Lediglich bei Verkäufen nach dem Platzen der dotcom-Blase Anfang der 2000er Jahre und rund um die Finanzkrise 2007-2009 gibt es vermehrt Kursverluste. Bei diversifiziertem und langfristigem Investieren ist die Chance auf eine gute Rendite also höher als bei kurzfristigen Einzelgeschäften.

E-Book: Vermögensmanagement für Privatanleger

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Sie erfahren alles zur cleveren Geldanlage mit growney und erhalten unser E-Book "Vermögensmanagement für Privatanleger" gratis.

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit über einen Link in den zugesandten Mails möglich.

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten.

Hilfe Chat