Das Bild zeigt ein Windrad in einer Berglandschaft.

Nachhaltige Geldanlage: Ist ein grünes Investment gleichzeitig rentabel?

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten


Artikel teilen

11. September 2020

Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielen im Alltagsleben eine immer größere Rolle. Viele Anleger wollen daher bei der Geldanlage auf ökologische und soziale Werte setzen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema: Was sind nachhaltige Geldanlagen? Nach welchen Kriterien werden sie ausgesucht? Und bieten sie eine gute Rendite?

Beim Wort Nachhaltigkeit denken viele zuerst an Umweltschutz – und an Verzicht: Keine Flugreisen mehr, mit dem Rad statt mit dem Auto fahren, auch das Steak auf dem Grill fällt weg. Aber Nachhaltigkeit bedeutet viel mehr – und ist letzten Endes ein Gewinn für uns alle: Das von Fridays for Future immer wieder vorgebrachte Thema Klimaschutz z.B. ist ein Zukunftsthema, das uns alle zwangsläufig beschäftigen und zu innovativen Technologien führen wird. Mit nachhaltigen Geldanlagen lässt sich davon profitieren, sie können sehr renditestark sein. Klingt nach einer Win-Win-Situation. Dafür stellt sich aber zuerst die Frage: Was macht ein nachhaltiges Investment konkret aus?

Die ESG-Kriterien für Nachhaltigkeit

Zur Auswahl nachhaltiger Investitionen gibt es mehrere Strategien. Eine ist der sogenannte „Best in Class“-Ansatz. Dieser vergleicht Unternehmen und ermittelt für jede Branche oder Sparte eine Liste derjenigen, die am besten abschneiden.

Als Kriterien werden dabei die sogenannten ESG-Kriterien herangezogen. ESG steht für E = environmental („auf die Umwelt bezogen“), S = social („auf die Menschen bezogen“) und G = governance („auf das Unternehmen bezogen“). Alle drei Aspekte gehören zu dem großen Komplex Nachhaltigkeit. Im Bereich “Environmental” wird z. B. beurteilt, wie das Unternehmen mit Ressourcen umgeht und ob es klimaneutral oder sogar klimapositiv arbeitet. “Social” ist ein Unternehmen, das sich aktiv für die Lebensbedingungen nicht nur seiner Mitarbeiter, sondern aller Menschen einsetzt. Gute “Governance” zeigt ein Unternehmen, das im Datenschutz vorbildlich arbeitet und Maßnahmen gegen Bestechung, Veruntreuung etc. konsequent durchsetzt. .

Die Vorteile nachhaltiger Geldanlagen: Gute Rendite, geringe Volatilität, reines Gewissen

Eine entscheidende Frage vor dem Kauf nachhaltiger Geldanlagen lautet: Muss ich für mein reines Gewissen auf Rendite verzichten? Mehrere Studien zeigen, ob sich grüne Investments lohnen. Eine Untersuchung der Ratingagentur Scope belegt, dass sich die Rendite von herkömmlichen und nachhaltigen Investitionen nach einiger Zeit annähern. Ab einer Laufzeit von fünf Jahren erzielten die untersuchten “grünen” Investments sogar einen Prozentpunkt mehr Rendite. Bedeutet: Nachhaltige Investitionen können genauso renditestark sein wie konventionelle Anlageprodukte. Auch wenn es dafür – wie immer an der Börse – keine Garantie gibt. Allerdings zeigte die Studie: Die nachhaltigen Produkte wiesen eine geringere Volatilität auf, d. h. der Wert der Geldanlage schwankte deutlich weniger. Wer also dazu neigt, bei Kursschwankungen nervös zu werden, könnte mit nachhaltigen Anlagen besser beraten sein.

Wieso sind nachhaltige Geldanlagen so erfolgreich an der Börse?

Das klingt ja alles viel zu schön, um wahr zu sein. Und trotzdem ist es wahr, dass nachhaltige Geldanlagen Börsenstars sein können. Wie lässt sich das erklären?

Zum einen sind Unternehmen, die nachhaltig produzieren und handeln, in der Regel besonders innovativ. Zum Beispiel können durch Kreislaufwirtschaft (bei der möglichst alle Ressourcen in der Produktion wiederverwendet werden) nicht nur Ressourcen, sondern auch Kosten gespart werden. Disruptive Technologien und Geschäftsmodelle sind häufig außerdem günstiger als ältere Verfahren. Gerade in den letzten Monaten konnte man beispielsweise sehen, wie viel Geld (und CO2!) Unternehmen durch Videokonferenzen sparen. In der Konsequenz schnellten die Börsenkurse von Anbietern wie Zoom durch die Decke. Denn nachhaltige Modelle sind auch an der Börse gefragt. Immer mehr Anleger suchen nach ethisch und ökologisch einwandfreien Investitionen, weil sie die guten Zukunftsaussichten sehen. Durch diese steigende Nachfrage werden die Aktien der nachhaltigen Unternehmen immer wertvoller.

Nachhaltig handelnde Unternehmen wirtschaften also effizient und sind darüber hinaus besonders gefragt. Die besten Voraussetzungen für einen langfristigen Erfolg an den Börsen! Und auch Sie können davon profitieren – ohne viel zu tun.

Clever investieren mit nachhaltigen ETFs

Für die digitale Geldanlage bei growney gilt, dass wir für Sie ausschließlich passiv investieren in ETFs. Diese Anlagestrategie hat viele Vorteile – unter anderem profitieren Sie von geringeren Kosten, einer stabileren Performance und (bei längerem Anlagezeitraum) auch von besseren Renditen als bei Einzelaktien. Diese Devise gilt genauso für nachhaltige Investitionen: ETFs schlagen auf Dauer Einzelwerte. Zum Glück gibt es inzwischen einige ETF Portfolios, die ausschließlich oder schwerpunktmäßig Werte nach den ESG-Kriterien beinhalten.

Und wir achten darauf, dass die strengen Kriterien für eine nachhaltige Geldanlage eingehalten werden. Ausgeschlossen sind dabei Firmen, die wesentlich an Produktion oder Vertrieb von Alkohol, Tabak, Waffen, Atomkraft, Kohleverbrennung, Gentechnik oder Pornographie beteiligt sind. Stattdessen werden Unternehmen berücksichtigt, die bei Nachhaltigkeit, Ökologie und sozialer Verantwortung überdurchschnittlich gut abschneiden. Investitionen in Rohstoff-Produkte oder Gold sind dabei ausgeschlossen.

Bei Staatsanleihen sind nur Länder zugelassen, die demokratisch und als Rechtsstaat organisiert sind, das Pariser Klima-Abkommen ratifiziert haben, Todesstrafe und Kinderarbeit verbieten, Menschen- und Arbeitnehmerrechte einhalten sowie eine niedrige Korruptionsrate vorweisen.

So können wir Ihnen eine attraktive grüne und nachhaltige Geldanlage anbieten. Informieren Sie sich direkt hier über die Wertentwicklung und unsere Strategien der nachhaltigen Geldanlage.

Jetzt nachhaltig investieren

Weitere Blogartikel


Ideale Vorbereitung für schlechte Zeiten: Die Notreserve
18. September 2020 // Vorsorge

Ideale Vorbereitung für schlechte Zeiten: Die Notreserve

Sprichworte bringen es manchmal einfach gut auf den Punkt: “Spare in der Zeit, dann hast du in der Not”, heißt es zum Beispiel. Die …

Das Bild zeigt eine Schachtel voller Euro-Münzen.
Nachhaltige Geldanlage: Ist ein grünes Investment gleichzeitig rentabel?
11. September 2020 // Aktuelles

Nachhaltige Geldanlage: Ist ein grünes Investment gleichzeitig rentabel?

Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielen im Alltagsleben eine immer größere Rolle. Viele Anleger wollen daher bei der …

Das Bild zeigt ein Windrad in einer Berglandschaft.
10 Tricks: Wie Sie fast umsonst an ein Vermögen kommen
2. September 2020 // Aktuelles

10 Tricks: Wie Sie fast umsonst an ein Vermögen kommen

Sparen ist wichtig: Für Ihre Kinder, die Altersvorsorge, eine Immobilie oder andere Wünsche (neues Auto, Traumreise) – es lohnt sich …

Frau steht am Meer und entspannt sich - einfach Vermögen aufbauen

E-Book: Vermögensmanagement für Privatanleger

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Sie erfahren alles zur cleveren Geldanlage mit growney und erhalten unser E-Book "Vermögensmanagement für Privatanleger" gratis.

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit über einen Link in den zugesandten Mails möglich.

Newsletter abonnieren & E-Book erhalten.

Hilfe Chat